Planungsleistungen bei der Schlammbehandlung

Solare Klärschlammtrocknung

  alt

Steigende Anforderungen und Kosten zwingen die Kläranlagenbetreiber, vermehrt Überlegungen zur Neuordnung ihrer Schlammbehandlung/-bewertung anzustellen.

Im Zuge der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung findet unbestritten ein Eintrag von organischen Schadstoffen und Schwermetallen in der landwirtschaftlichen Produktion statt. In absehbarer Zeit ist daher mit einer deutlichen Verschärfung der Anforderungen an die landwirtschaftliche Produktion zu rechnen.

Ersatzweise werden bevorzugt Verfahren der thermischen Klärschlammverwertung (Verbrennung) an ihre Stelle treten.

Vorrangige Ziele weiterer Klärschlammbehandlungsverfahren sind daher, die Verringerung der Transport- und Verwertungskosten sowie die Vorraussetzungen für eine zukunftssichere Klärschlammverwertung zu schaffen.