Kanal- und Leitungsdokumentationen

 

"...verlegen und für immer vergessen...", 

diesem Slogan eines Rohrherstellers folgten leider allzu viele Betreiber von Kanal- und Leitungsnetzen.

 alt src=

Dabei entspricht eine vollständige Dokumentation (Kataster) der Anlagen nicht nur den allgemein anerkannten Regeln der Technik und wird von den Genehmigungsbehörden regelmäßig explizit gefordert, sondern liegt auch im größten Interesse der Betreiber selbst.

Grundlage der Dokumentation sollte ein vollständiges Bestandsaufmaß im amtlichen Lage- und Höhenfestpunktnetz (Gauß-Krüger, NN) sein. Nur so sind die Bestandsdaten unabhängig und lassen sich problemlos mit anderen Katastern (z.B. Straßenbau, Versorgungsleitungen u.ä.) verknüpfen.

alt src=http://www.igs-steinburg.de/images/stories/schlauch.jpg

 

Die Lagepunkte der oberirdisch sichtbaren Anlagenteile müssen zu einem Netz verbunden werden. Je nach Zustand der vorhandenen Bestandsunterlagen ist dafür detektivische Kleinarbeit erforderlich, die nur mit wasserwirtschaftlichen Sachverstand erledigt werden kann. In einer Datenbank abgelegt stehen die relevanten Informationen über das Kanal- und Leitungsnetz dem Betreiber für vielfältige Nutzungen zur Verfügung.

Die Fortschreibung der Daten erfolgt ebenso einfach und schnell für den Bestand wie als Modell für potentielle Entwicklungen.

Aus den Lage- und Höhen-, Material- und Querschnittsangaben werden mittels CAD aktuelle Bestandspläne erzeugt oder die Hydraulik berechnet. Anfragen zum Bestand werden mit individuell erstellten Auszügen aus Dateien und / oder Grafiken detailliert beantwortet.

Undichte Abwasserkanäle sind eine potentielle Gefahr für Boden und Grundwasser, in Schmutzwasser eindringendes Grundwasser vermehrt unnötig die auf der Kläranlage zu behandelnde Abwassermenge und die dafür entstehenden Kosten.

Bei über 25 Jahre alten Kanalnetzen muss im allgemeinen mit rund 30 % Sanierungsbedarf gerechnet werden. Mit der Verwaltung der Zustandsdaten ist die Kanaldatenbank ein unverzichtbares Instrument zur Planung und Durchführung notwendiger Sanierungen und zur Dokumentation pflichtgemäßen Betreiberhandelns. Kanal- und Leitungsdokumentationen können als eigenständige Datenbank aufgebaut oder als sogenannte Fachschale in Geografische Informationssysteme eingebunden werden.

Die Ingenieurgesellschaft Steinburg erstellt seit 1987 grafische Dokumentationen von Kanal- und Leitungsnetzen und EDV-gestützte Kanal- und Leitungskataster und erbringt alle zusammenhängenden Dienstleistungen.