Planungsleistungen bei der Abwasserableitung

Kanalbau 

 alt src=

Mit über 95 % Anschlussgrad an zentrale Abwasseranlagen scheint selbst in einem Land wie Schleswig-Holstein kein nennenswerter Bedarf mehr an Kanal- und Leitungsnetzen zu bestehen. Abgesehen von neu zu erschließenden Gebieten bleiben dennoch zahlreiche Planungs- und Bauaufgaben.

Wegen der heutigen Anforderungen an die Regenwasserbehandlung verbietet sich mit wenigen Ausnahmen Mischwasserkanäle. Sie können beim Neubau von Regen- oder Schmutzwasserkanälen erhalten bleiben, wenn ihr baulicher Zustand akzeptabel ist.

Mit Neu- und Ersatzbauten sind erhebliche Investitions- und Folgekosten verbunden, die über Gebühren gedeckt werden müssen. Die Planung verlangt daher größte Sorgfalt und Kompetenz.