Straßenbau

Straßen, Radwege 

Es ist lange her, dass ein "via lapidipus strata", ein mit Steinen bestreuter, befestigter Weg für die Verbindung zweier Orte ausreichte. Straßen verbinden, erschließen - sie sind die Lebensadern unserer Zivilisation, gestern und heute.

Um dem steigenden Verkehrsaufkommen gerecht zu werden, wird der Ausbau vorhandener Verbindungen bzw. der Neubau von Ortsverbindungen immer dringlicher.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber ist immer der grundhafte Ausbau bzw. Neubau notwendig oder reicht eine Sanierung oder Ertüchtigung der vorhandenen Straßensubstanz aus? Neben der Suche nach einer kostengünstigen Variante sind vielfältige Interessen von Betroffenen, Belange des Naturschutzes usw. zu berücksichtigen.

Die Ingenieure der IGS verfügen über hohe Kompetenz, die für eine sinnvolle Anwendung der zahlreichen Straßenbaurichtlinien erforderlich ist.

Dabei dient eine moderne Ausstattung der Arbeitsplätze der zügigen Projektbearbeitung. Die Planung nach den Richtlinien für die Gestaltung von einheitlichen Entwurfsunterlagen im Straßenbau (RE 1985) garantiert normgerechte Planungsunterlagen. Unsere vermessungstechnische Abteilung sorgt für eine kurzfristige Übertragung der Plankoordinaten ins Gelände sowie deren laufende Überwachung.