Geoinformation

"Ein Geoinformationssystem dient zur Erfassung, Speicherung, Analyse und Darstellung aller Daten, die einen Teil der Erdoberfläche und die darauf befindlichen technischen und administrativen Einrichtungen, sowie geowissenschaftliche, ökonomische und ökologische Gegebenheiten beschreibt." (Bartelme, 1988)

Eine kurze Begriffsbestimmung (entnommen aus: Geoinformation und Moderner Staat):

 1. Geoinformationen: Informationen über Objekte und Sachverhalte mit Raumbezug

 2. Geodaten: Rechnerlesbare Geoinformation 

 3. Geobasisdaten: Grundlegende amtliche Geodaten, welche die Topographie, die Grundstücke und die Gebäude anwendungsneutral in einem amtlichen Bezugssystem beschreiben.

 4. Geofachdaten: Thematische Daten mit direktem oder indirektem Ortsbezug

 5. Metadaten: Beschreibung der Geodaten (Daten über Daten). In der Regel bezüglich Qualität. Genauigkeit und Herkunft.



Die Ingenieurgesellschaft Steinburg arbeitet seit über 30 Jahren im Bereich Bau- und Vermessungswesen und ist zu einem verlässlichen Partner von öffentlichen und privaten Auftraggebern geworden.
 

Zu den klassischen Aufgabenbereichen sind seit ca. 2004 als weiteres Arbeitsfeld Dienstleistungen für Geoinformationen gekommen.

Waren früher Kommunen, Behörden, Verbände und Betriebe gezwungen, sich durch Planarchive, Kartensammlungen und Aktenordnern zu arbeiten, so ermöglichen heute Geoinformationssysteme (GIS) schnellen Zugang zu Informationen aus digitalen Beständen.

Unseren Auftraggebern bieten wir ein umfangreiches Angebot aus dem Spektrum von Dienstleistungen aus dem Schwerpunkt Geoinformation. Wir sehen uns als Ansprechpartner für:

 1. Öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen

 2. Träger öffentlicher Belange

 3. Ver- und Entsorger

Zu unseren Dienstleistungen im Bereich Geoinformation gehören u.a.:

  • Sichtung und Aufbereitung vorhandener Daten und Unterlagen zur Übernahme in ein GIS-System
  • Transformation / Umstellung von Datenbeständen aus älteren Koordinatensystemen. Insbesondere Transformation von Objekten (Punkte, Linien, Flächen) mit Raumbezug Gauß-Krüger in das amtliche Lagebezugssystem ETRS89/UTM unter Verwendung der amtlichen Transformationsansätze des jeweiligen Bundeslandes.
  • Beratung vor und während der Einführung und Weiterentwicklung von GIS-Systemen für den Einsatz beim Kunden.
  • Schulung für Fachanwendungen und erweiterte Anwendungen im GIS-System
  • Fortführung und Pflege von GIS-Projekten:

Leitungskataster (Abwasser, Trinkwasser, Breitband / Lichtwellenleiter, Strom, Gas, Fernwärme...)

Objektkataster (Baum, Lampen, Verkehrsschilder, Straßenmobiliar...)

Flächenkataster (Grünflächen, Eignungsflächen für Energiegewinnung (Wind, Biomasse), Spielplätze, Friedhof, Stellplätze, Ausgleichsflächen, Lärm, Luftverunreinigung...)

Risikoanalysen (Rückstausituationen in von Überflutung gefährdeten Gebieten, Starkregenereignisse, Ausbreitung von Emissionen in Luft, Boden und Wasser).

  • Datenkonvertierung von Daten aus ALKIS- (NBA-Verfahren) in Shape orientierte GIS-Systeme

Sollten Sie eine Aufgabenstellung vorgesehen haben, die hier nicht aufgeführt ist, dann sprechen Sie uns gerne an.

 

Beispiel Rückstausituation

 

Beispiel Fachkataster